BMW Niederlassung in Darmstadt stärkt ihren Mitarbeitern den Rücken

25.09.2019
Erster Testeinsatz von Exoskeletten des Typs Cray X in einer Werkstatt in Deutschland.
German Bionic Cray X
German Bionic Cray X

Darmstadt, 25 September 2019 – Nicht nur die Fahrzeuge von BMW werden immer vernetzter, intelligenter und sicherer. Auch bei der BMW Niederlassung Darmstadt stehen alle Zeichen auf Fortschritt. Dort wird ab sofort in Zusammenarbeit mit der Universität Siegen der Einsatz von Exoskeletten in der Werkstatt getestet. Darmstadt ist hier Vorreiter in Deutschland.

Exoskelette sind Mensch-Maschinen-Systeme, die menschliche Intelligenz mit maschineller Kraft kombinieren, indem sie die Bewegungen des Trägers unterstützen oder sogar verstärken. Exoskelette sollen Menschen nicht zum Superhelden machen, sondern erleichtern den Menschen die körperliche Arbeit, verringern überlastungsbedingte Erkrankungen und Arbeitsunfälle.

In der Testphase werden diese intelligenten Kraftanzüge des Augsburger Robotik-Spezialisten German Bionic zum Einsatz kommen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Augsburg und Niederlassungen in Berlin und Tokio ist der erste Europäische Hersteller, der Exoskelette für den Einsatz im industriellen Umfeld entwickelt und in Serie fertigt. Das Modell German Bionic Cray X wird wie ein Rucksack getragen und lässt sich mit seinen verstellbaren Trägern individuell auf nahezu jede Körpergröße einstellen. Bei der Arbeit passt es sich mühelos den Bewegungen des Mitarbeiters an und verstärkt diese, ohne in sein Arbeitsumfeld einzudringen. Dabei beeinträchtigt es die Beweglichkeit kaum. Das Cray X wurde speziell für die manuelle Handhabe von Gütern und Werkzeugen konzipiert und entlastet den unteren Rücken beim Heben aus unergonomischen Positionen um bis zu 25 kg, indem es Bewegungen aktiv-assistiv nachahmt und verstärkt.

Aus diesem Grund, wird zukünftig der Einsatz von Exoskeletten geprüft, um die Mitarbeiter in der Niederlassung während der Räder-Reifen-Saison körperlich zu entlasten, und um langfristig die Mitarbeitergesundheit zu sichern. Parallel wird eines der Exoskelette im Rahmen eines Laborversuchs in Zusammenarbeit mit der Universität Siegen unter Realbedingungen getestet, um den Effekt des aktiven Exoskelettes auf die physische Beanspruchung der Mitarbeiter objektiv zu untersuchen. Eines steht jetzt schon fest: die Industrie 4.0 ist bei der BMW Niederlassung Darmstadt schon heute Alltag.